NEWSblog

Nicht nur für Dokumentarfilmer: Aktueller Kameratest beim exground Filmfest Wiesbaden Dienstag 20.11. 2018 – 20:00 Wiesbaden Murnau Filmtheater: AG DOK Veranstaltung „Kameratest“ mit anschließendem Erfahrungsaustausch bei Snacks und Getränken. Nicht nur für Dokumentarfilmer interessant, sind die Testergebnisse, die die Berliner AG DOK Rasmus Sievers (Bildgestalter) und Felix Trolldenier (Colorist) während des exground Filmfestes am 20. November im Wiesbadener Murnau-Kino präsentieren. Sie haben aktuelle Kameras getestet und viele gängige Geräte mit RAW- oder Log-Aufzeichnung und vorwiegend wechselbaren Optiken untersucht. Anschließend gibt es ein Get-together mit Snacks und Getränken. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem exground Festival und mit Unterstützung von HessenFilm statt. Untersucht wurden gängige Geräte mit RAW- oder Log-Aufzeichnung und vorwiegend wechselbaren Optiken. Getestet wurden Arri Amira, Blackmagicdesign Ursa Mini und Mini Pro, Production Camera 4K, Cinema Camera und Pocket Cinema Camera, Canon EOS C200, C300II und XC15, Panasonic Varicam LT, EVA1, Lumix GH5 und GH5s, Red Epic W Helium 8K und Red Raven, Sony FS7II, Alpha 7SII und Alpha 6500, Kinefinty Terra 4k und 6K. Die Testbilder werden per DCP präsentiert und zur Diskussion gestellt. Ebenfalls, inspiriert durch die bekannt gewordene Resolution-Demo von Steve Yedlin ASC, werden seine 3 wichtigsten Theoreme über häufig fehlgeleitete Ansichten bzgl. Auflösung anhand des AG DOK Testmaterials demonstriert. Eine AG DOK Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem exgroud Filmfest mit Unterstützung von HessenFilm und Medien GmbH. Zur Planung Anmeldung erbeten.   Ansprechpartner: Stefan Pohl Diplom Designer (FH) AG DOK Hessen / Rhein-Main Landgraf-Philipps-Anlage 60a 64283 Darmstadt mob: 0049 1525 407 57 33 mail: stefan@stefanpohlfilm.de
Mit einer Pressekonferenz startet das exground-Filmfest 31 im Caligari in Wiesbaden. Im Fokus stehen die Philippinen. Am Freitag, 16. November beginnt die Filmvorführung auf der Caligari FilmBühne mit dem Film „NEOMANILA“ von Mikhail Red. Das komplette Programm ist auf der exground Webseite zu finden.  
Zusammen mit Regina Schilling (Kulenkampffs Schuhe), David Sieveking (Eingeimpft), Isabel Gathof (Moritz Daniel Oppenheim), Daniel Huhn (Benda Film), Filmwissenschaftlerin Dr. Kerstin Stutterheim und Udo Bremer (3Sat) diskutieren wir am Montag, den 19. November, ab 14.30 Uhr im Deutschen Filmmuseum in Frankfurt die Zukunft des Dokumentarfilms. Das Panel wird mit Unterstützung der AG DOK Hessen/Rhein-Main veranstaltet. Im Anschluss lädt die HessenFilm zum 3. Jour fixe der hessischen Filmbranche und zum Branchen-Pitch ein. Alle Infos rund um die Veranstaltung gibt es unter 3. jour fixe der hessischen Filmbranche & Branchen-Pitch
http://filmstadt-wiesbaden.de/wp-content/uploads/2018/11/Speeddating.mp4
Am Mittwoch startet das 20. Internationale Trickfilm Wochenende 2018.   20 Jahre Trickfilmfestival in Wiesbaden Im Rahmen der „Filme im Schloß” findet vom 31. Oktober bis 4. November 2018 das ”20. Internationale Trickfilm-Wochenende Wiesbaden” statt. Das seit Oktober 1999 bestehende Festival feiert sein 20-jähriges Jubiläum. Die Schirmherrschaft hat der Hessische Ministerpräsident, Volker Bouffier, übernommen. Die Eröffnungsveranstaltung findet am Mittwoch, 31. Oktober, 20.00 Uhr, in der Caligari FilmBühne statt. Grußworte spricht Axel Imholz, Kulturdezernent der Landeshauptstadt Wiesbaden. Zum Jubiläum werden Highlights aus den Programmen des zurückliegenden Jahrzehnts gezeigt. Als Gäste haben sich mit ihren preisgekrönten Filmen die Filmemacher Alexandre Espigares, Oscar-Preisträger 2014, und Nikita Diakur, Gewinner des Großen Preises beim Trickfilmfestival Ottawa 2017, angesagt. Alle weiteren Programme werden ab Donnerstag, 1.11., in der FBW im Biebricher Schloß gezeigt. Insgesamt laufen beim Festival 94 Filme, darunter drei Langfilme: „The Breadwinner”, Regie Nora Twomey, Irland/Kanada/Luxemburg; „Mutafukaz”, Regie Shojiro Nishimi, Guillaume „Run” Renard, Frankreich/Japan; „Who Framed Roger Rabbit” (Falsches Spiel mit Roger Rabbit), Regie; Roger Zemeckis, Animation Director Richard Williams, USA. Unter dem Motto „Best of International Animation 2017/2018” laufen unter anderen die Hauptpreisträger der jüngsten internationalen Trickfilmfestivals und -wettbewerbe, unter anderen der Festivals von Annecy Zagreb, Ottawa, Hiroshima, Stuttgart, Krakau, Siggraph Computer Animation Festival und Oscar. Durch Abstimmung wird ein Publikumspreis für einen Film dieser Kategorie ermittelt, ebenso ein Preis aus dem deutschen Programm (jeweils 1.000 Euro) sowie für „Young Animation” (500 Euro). In der Sonntagsmatinee „Tricks für Kids” läuft als Vorpremiere das BBC/ZDF-Weinachtsspecial „Räuber Ratte” in der deutschen Fassung . Der mit einer Prämie von 1.000 Euro gekoppelte „Preis des Kulturamts der Landeshauptstadt Wiesbaden” wird an einen Filmemacher, ein Studio oder eine Filmschule vergeben. Das Wiesbadener Trickfilmfestival ist neben Stuttgart das einzige Filmfestival in Deutschland, das ausschließlich dem Trickfilm gewidmet ist. Als Veranstalter fungieren die ”Freunde der Filme im Schloß” in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt, der FBW und der Omnimago GmbH. Finanziell unterstützt wird das Festival vom Kulturamt, der HessenFilm und Medien GmbH und der Naspa-Stiftung „Initiative und Leistung”.   20. Internationale Trickfilm Wochenende 2018 – Programm